Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


europa:deutschland:schwachkoepfe:start

Schwachköpfe

Die Schwachköpfe [Sg. Schwachkopf] sind Menschen, die von der Krankheit der Schwachköpfigkeit befallen sind. In Deutschland ist dies eine weitverbreitete Krankheit.

Krankheitsbild und Verbreitung

Krankheitsbild

Die Schwachköpfigkeit ist eine unabhängig vom Bildungsniveau auftretende, schwerwiegende Fehlfunktion des menschlichen Gehirns. Die Betroffenen verlieren völlig den gesunden Menschenverstand (österr. : Hausverstand). Sie gehen über in einen Zustand debiler Aufnahme, Weitergabe und Befolgung von Dämlichkeiten jeglicher Art. In besonders schweren Fällen kommt es zur Absonderung eigener Dummheiten und der Infizierung weiterer Menschen mit der Schwachköpfigkeit. Weitere Folgen von Schwachköpfigkeit sind Gefühlskälte, Selbst- und Fremdenhass, die Akzeptanz oder gar Anwendung von Gewalt gegen Menschen und Dinge. Im Endstadium der Krankheit kann es zu schweren Bewegungsstörungen und Schreiausbrüchen kommen. So sind beispielsweise der Übergang zum Gleichschritt und das zwanghafte Ausstrecken des rechten Armes mölich.

Verbreitung der Krankheit

Ursprünglich war die Schwachköpfigkeit meist nur bei männlichen Personen in der Öffentlichkeit warnehmbar. Sie zeigte sich meist in verrauchten Lokalen, ländlichen Wirtshäusern und sogenannten politischen Debatten. Da diese Bereiche in der Regel von Männern dominiert wurden, entstand der fälschliche Eindruck, die Schwachköpfigkeit wäre eine Männerkrankheit. Durch das Internet und die sogenannten sozialen Netzwerke hat man nun erkannt, dass die Schwachköpfigkeit bei Männern und Frauen gleichmäßig verteilt ist. Um dieser Erkenntnis Rechnung zu tragen, arbeiten Sprachwissenschaftler derzeit an einer gendergerechten Bezeichnung für weibliche Personen mit Schwachköpfigkeit.

Entstehung der Schwachköpfigkeit

Die genaue Entstehung der Krankheit ist bislang noch nicht geklärt. Man nimmt an, dass die Krankheit auf einem allgemeinen Gendefekt des Menschen beruht, der durch einen Virus angegriffen wird. Der Kontakt mit diesem Virus führt dann bei mangelnder Immunisierung durch das eigene Selbstwertgefühl zum Ausbruch der Schwachköpfigkeit. Charkteristisch für die Krankheit ist ein eskalierender Verlauf, bis hin zur chronischen Verfestigung.

Heilungsmöglichkeiten

Die Heilung von der Schwachköpfigkeit ist nur durch eine Anregung des gesunden Menschenverstandes und der Erlangung eines gesunden Selbstwertgefühles möglich. Im Frühstadium der Krankheit kann diese so in einem gesunden, sozialen Umfeld durchaus noch wirksam bekämpft werden. Mit zunehmenden Fortschreiten der Schwachköpfigkeit nehmen die Heilungschancen aber deutlich ab. In ihrem Endstadium gilt die Krankheit als unheilbar.

Impfstoffe

Derzeit ist kein wirksamer Impfstoff gegen die Schwachköpfigkeit bekannt. Experten nehmen aber an, dass ein gegen die Dummheit wirkender Impfstoff auch bei Schwachköpfigkeit positive Ergebnisse zeigen würde.

Situation in den deutschsprachigen Ländern

Deutschland, Österreich und der Schweiz gelten weltweit als die Länder mit dem höchsten Anteil an Schwachköpfen. Als Ursache nehmen Wissenschaftler an, dass die Bevölkerung dieser Länder besonders anfällig für den Virus ist. Da die Schwachköpfigkeit in Deutschland und Österreich bisher ihre weltweit schlimmste Dimension erreichte, gilt die dortige Mutation des Virus als besonders resistent.

Situation international

Während die Dummheit gleichmäßig über die Welt verbreitet ist, zeigen sich bei der Schwachköpfigkeit gravierende Unterschiede. So ist sie in Großbritanien weit weniger verbreitet als in den deutschsprachigen Ländern. Allerdings ist der Anteil der Schwachköpfe in den ebenfalls englischsprachigen USA höher als in Großbritanien. Experten nehmen an, dass sich hier noch der große Anteil von Einwanderern aus den deutschsprachigen Gebieten Europas bemerkbar macht. Beängstigend ist allerdings die allgemeine Zunahme der Schwachköpfigkeit in Europa. Soi hat sich die Krankheit beispielsweise in Frankreich und den Niederlanden rasant ausgebreitet.

Spezifische Daseinsformen von Schwachköpfigen

Die Schwachköpfigkeit tritt in mannigfaltigen Erscheinungsformen zu Tage. Oft auch in der willkürlichen und sich ständig ändernden Kombination verschiedenster Formen. Einige besonders vehemente und unangenehme Gruppen von Schwachköpfen sind im Folgenden aufgelistet.

  • Nazis
  • besorgte Bürger / Wutbürger
  • patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes
  • Israelkritiker
  • Homophobe
  • Islamkritiker
  • Reichsbürger
  • Veganisten
  • Genderfanatiker
  • Jürgen Hodentöter
  • der selbsternannte König von Deutschland
europa/deutschland/schwachkoepfe/start.txt · Zuletzt geändert: 2015/08/23 19:13 von admin